Herzlich Willkommen bei Delegato e.V. - Verein zur Förderung der Pilgerbewegung.

 

Bronzegießen in der Werkstatt Sonne 

 

Im Oktober haben wir in Seeheim erneut den wohl einzigen wandernden Bronzegießer des Landes zu Gast: Peter Glasbrenner (Informationen: www.ars-fundendi.de) wird am Samstag, 29.10.2016, von 09 – 13 Uhr (Gruppe I) sowie von 14 – 18 Uhr (Gruppe II), in der Werkstatt Sonne, Sandstraße 86, die Kursteilnehmer in das traditionsreiche Handwerk des Bronzegießens im Öl-Sandguss-Verfahren einführen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Höhepunkte des Kurses sind gewiss das Gießen der flüssigen Bronze in die selbst gefertigte Form, z.B. eine Glocke und das erste Anschlagen. Jeder Teilnehmer wird am Ende des Kurses seine selbstgefertigte, eigene Glocke oder – nach vorheriger Abstimmung – auch nach eigenen Entwürfen entstandene Reliefs oder Skulpturen, verziert mit persönlichen Initialen oder individuellen Verzierungen mit nach Hause nehmen können. Die Kursgebühr beträgt € 60,-- je Seminareinheit plus Material. Die Materialkosten betragen z.B. € 35,- für eine kleine Glocke. Im Preis enthalten sind alle Materialien wie Bronze, Formstoff, Heizmaterial, Schleifmittel und Gerätebenutzung. Kontakt/Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0625782061 oder 0625785082.

 

Delegato-Projekt: Jerusalem-Weg 2017

„Fünf Evangelien schildern das Leben Jesu: vier findest du in den Büchern – eines in der Landschaft. Liest du das fünfte, eröffnet sich dir die Welt der vier.“ Bargil Pixner

Delegato lädt ein zu einer Pilger-Wanderreise ins Heilige Land vom 06. - 14. März 2017. Anders als auf den Wegen nach Santiago de Compostela oder Rom ist das individuelle Pilgern zu Fuß im Heiligen Land noch immer eine besondere Herausforderung. Die Anreise ist weit, die unterschiedlichen Kulturen verunsichern und polarisieren; das gilt erst recht für die politischen Verhältnisse. Nur wenige fühlen sich dem gewachsen und wählen deshalb die klassische Form der komfortablen Rundreise mit dem Bus, um das Ursprungsland des Christentums und der anderen großen Schriftreligionen zu besuchen. Dabei tritt die spirituelle Note des Pilgerns, des langsamen sich Annäherns, in den Hintergrund. Für diejenigen, die darauf nicht verzichten mögen, aber nur begrenzte Zeit einsetzen können, gibt es ein junges Pilger-Wanderreisekonzept, den Jerusalem-Weg. Dieser führt in 9 Tagen zu den wichtigsten Stationen des Lebens von Jesus Christus.

Partner von Delegato sind das auf Pilgerreisen spezialisierte Unternehmen Tobit – Reisen zwischen Himmel und Erde aus Limburg an der Lahn und vor Ort in Israel die erfahrenen, deutschsprachigen Guides von SK Tours in Nature. Eine detaillierte Beschreibung der Reise steht ebenso unter Projekte wie ein ausführlicher Reisebericht. Unsere Fotogalerie zeigt Impressionen der Pilgerreise. Weitere Informationen gewünscht? Eine kurze E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! genügt.

 

P1070922b.jpg - 68.19 kb

Sonnenaufgang vor den Hörnern von Hittim, zwischen Nazareth und See Genezareth

 

Auf dem Caminho Português

Caminho Português - das klingt wie Musik, jedenfalls wenn es von Portugiesen ausgesprochen wird. Auf unserer "Autopilgertour" vom 20.-27.06. haben wir - sozusagen in umgekehrter Richtung - hinein geschnuppert in den zweitbeliebtesten aller Jakobswege. Unsere Route führte uns von Santiago und Labacolla nach Padron und Pontevedra. Weiter ging es nach Ponte de Lima und Rubiaes. Hier haben wir Vereinsgründungsmitglied und Pilgerlegende Helmut Henningsen besucht, der sich dort niedergelassen hat und eine sehr besondere Pilgerherberge betreibt, die Quinta das Leiras, siehe: http://www.quintadaleiras.com/photos.htm. Unvergesslich bleiben wird uns der Abstecher über Rio Frio und Ponte da Barca in den Nationalpark Peneda-Geres, Auf dem Rückweg haben wir uns in Valenca und Tui umgesehen, bevor wir uns in der Kathedrale von Santiago vom Caminho verabschiedet haben. Die Bilder unserer Fotogalerie zeichnen unseren Weg chronologisch nach.

 

 Pfingsten 2016 auf dem Cammino di Francesco

Die tiefen Eindrücke der Italienreise zu Pfingsten wirken nach. Unter Fotogalerie zeigen wir Impressionen der Tour, die uns über Bozen zunächst zwei Tage auf den "heiligsten aller Berge" - wie die Franziskaner sagen - in das Kloster La Verna und nach Arezzo geführt hat. Über Citerna und den Templo di Clitunno ging es weiter nach Spoleto mit seinem berühmten Dom und der spektakulären Ponte di Torri. Dann folgte der Höhepunkt der Reise, der zweitägige Aufenthalt bei Fra Bernardino auf seiner Romita di Cesi, dem ur-franziskanischen Kloster, das er vor 25 Jahren - in Nachfolge des Franz von Assisi - eigenhändig wieder aufgebaut hat. Es war Bereicherung und Vergnügen, Fra Bernardino wieder zu treffen und mit ihm und den Freundinnen und Freunden der Romita ein großes Jubiläumsfest zu feiern. Ad multos annos, Fra Bernardino. Ad multos annos, Romita di Cesi. Auf der Rückfahrt haben wir den Campo di Altissimo, ein Bildhauer-Camp bei Carrara, gegenüber des Mamorsteinbruchs von Michelangelo besucht. Mehr Informationen über den Cammino di Francesco zeigt die Beschreibung unserer Delegato-Pilgertour 2014 unter Projekte.

 

Gern weisen wir auf folgende Termine und Veranstaltungen der Hessischen Jakobusgesellschaft hin:

Pilgerstammtische in Frankfurt

22.11.2016, 07.03., 30.05., 22.08. und 24.10.2017, jeweils um 19 Uhr in der "Cucina delle Grazie" im Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main.

Treffen der Regionalgruppe Frankfurt

Die Regionalgruppe trifft sich immer um  19:30 Uhr im Pfarrbüro der St. Jakobus Gemeinde, Kirchort Mutter vom Guten Rat in der Kniebisstrasse 27 in Frankfurt. Nächster Termin: 29.11.2016. Auch für 2017 liegen die Termin bereits fest: 31.01., 16.05., 12.09. und 28.11..

Pilgertage 2017

Auch im nächsten Jahr lädt die Hessische Jakobusgesellschaft wieder zu Pilgerwanderungen in der Region ein. Detailinformationen zu den Routen und zum Ablauf gibt es rechtzeitig vor den jew. Terminen: 22.04.,   17.06., 09.09. und 18.11..

Weitere Informationen: www.jakobus-hessen.de.

 

Delegato-Informationen finden Sie auch auf Facebook:

 

 

 

Historische Pilgerkarte